Hauptsonsoren

Offizielle Partner

Home
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im Duell der Aufsteiger gastierte am Samstag Brugg in Oftringen. Man wollte mit einem Vollerfolg die Abstiegszone ein wenig verlassen, doch auch Oftringen spielte auf Sieg, konnte man sich doch mit einem Sieg den vorzeitigen Ligaerhalt praktisch sichern. Nach einem Brugger Fehlpass im Spielaufbau konnte der Oftringer nur noch regelwidrig gestoppt werden. Den anschliessenden Freistoss sahen die spärlich erschienen Zuschauer ins Brugger Tor fliegen. Ein Treffer der auch den Spielverlauf wiederspiegelte. Das Brugger Team fand erst nach einer knappen halben Stunde statt ohne jedoch gefährlich vor dem Tor des Ex-Brugger Torwart Klingelfuss zu erscheinen. Einzig eine missglückte Flanke von Rodrigues, der aufgrund Sperren und Verletzungen von der 2. Mannschaft aushalf, landete auf der Torlatte. Oftringen bestimmte mit viel Ballbesitz das Tempo ohne allerdings Torwart Fischer nochmals in Bedrängnis zu bringen.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

2:0 Auswärtsniederlage

Am Samstag traf das Brugger Fanionteam auf den wild zusammengewürfelten Haufen aus Meisterschwanden. Im Winter wurden aus allen Himmelsrichtungen Spieler geholt, welche durchaus höher als 2. Liga spielen könnten, deshalb wusste man dass dies kein einfaches Spiel wird. Das Spiel startete zerfahren und ohne nennenswerte Aktionen vor den Toren. Nach einer halben Stunden kam das Heimteam allerdings besser auf und lies den Ball gekonnt laufen. Marco Peter im Tor verhinderte mit 2 gekonnten Paraden einen Rückstand. Auf der Gegenseite kam Celebioglu beinahe durch, wurde jedoch hart aber regelkonform vom letzten Verteidiger gestoppt. Bei dieser Aktion verletzte er sich am Knie und fällt voraussichtlich für den Rest der Saison aus. Mit diesem Schock ging man in die Pause. Trainer Keller war durch die Verletzung zu Umstellungen gezwungen und so beorderte er Gjokaj in den Sturm. Ndau nahm seinen Platz rechts in der Viererkette ein.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das eminent wichtige Spiel gegen den FC Suhr konnte eigentlich nicht besser beginnen. Nach 4. Minuten kam Brugg einen Elfmeter zugesprochen. Leider konnte dieser von Adili nicht verwertet werden. Ab diesem Zeitpunkt wähnte man sich aber wie in einem schlechten Film. Zuerst stolperte ein Brugger Mittelfeldspieler über den Ball und verursachte so das 0:1. Doch nicht genug.

Sieg in Unterzahl

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Brugg gewinnt zu Hause 4:1

Das Spiel begann nach Wunsch für das Heimteam. Bereits nach wenigen Minuten zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul am durchgebrochenen Celebioglu auf den Elfmeterpunkt. Allerdings parierte der Suhrer Torwart den Versuch von Adili und auch den Nachschuss konnte nicht verwertet werden. Einige Zeigerumdrehungen später verlor Batista Costa im Spielaufbau den Ball, was die Gegner eiskalt ausnützten und das Skore eröffneten.

High Noon im Stadion Au

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Leider konnte die Vorgabe oder mit anderen Worten auch Vorlage gegen Kölliken nicht genutzt werden. Wieder einmal stand die Mannschaft nach Schlusspfiff ohne Punkteausbeute und mit hängenden Köpfen da. Dies gegen einen auch nicht überzeugenden, gar verunsicherten FC Kölliken. Die Mannschaft hat sich die Niederlage selbst zuzuschreiben. Es wären Drei Punkte möglich, nach Spielverlauf jedoch ein Punkt zwingend gewesen. Die Ursachen der Niederlagen sind immer ähnlichalt.

Seite 24 von 24

Matchcenter - 1. Mannschaft

Nächste Events

Freitag, 2. Juni, 18:00
36. Städtliturnier
Samstag, 30. September
25. Junioren-Trainingslager Celerina

Facebook

Tabelle - 2. Liga

Matchcenter

Login

Anmelden für den internen Bereich



Go to top