Hauptsponsoren

Gold Sponsor

HomeJunioren
Junioren

Junioren

Das Leitbild unserer Nachwuchsförderung

Die wichtigste Aufgabe unsere Nachwuchsabteilung ist es, einen Beitrag zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung unserer Jugend zu leisten und damit auch die entsprechende Verantwortung zu übernehmen. Wir sind überzeugt, mit unserer Arbeit einen grossen Beitrag an die Persönlichkeitsbildung der Jugendlichen zu leisten, ihnen eine Orientierungshilfe zu bieten und damit viele positive Werte zu fördern. Das Wissen, dass Sport auch präventiv gegen gesellschaftliche Probleme wie Ausgrenzung, Drogen, Gewalt und Hass wirkt, verstärkt unser Engagement in der Nachwuchsbewegung. Aber auch gute Fussballer/innen sollen unsere Jugendlichen werden! Wir fördern unsere Jugendlichen, damit sie fussballerisch für höhere Aufgaben in unserer Aktivabteilung gerüstet sind. Nebst der gut ausgerüsteten Infrastruktur, braucht es immer wieder viele qualifizierte Trainer/innen und Betreuer, um all diesen sehr anspruchsvollen Aufgaben gerecht werden zu können. All diesen Vereinsmitgliedern wollen wir eine hervorragende Plattform bieten, um Ihre Tätigkeit mit den Jugendlichen erfolgreich ausüben zu können.

Unsere Nachwuchsabteilung (Leiter, Bereichsleiter, Trainer, Co-Trainer und andere Mitwirkende) kann nur dann erfolgreich sein, wenn alle Beteiligten zusammen selber ein Team bilden! Eine stufengerechte Leistungsförderung und Entwicklung der Leistungsfreude ist uns sehr wichtig. Trotz dieser Leistungsorientierung haben für uns Ausbildung, d.h. Schule und Lehre Vorrang gegenüber dem Sport. Dazu sind wir bestrebt eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern und Schule/Lehrbetrieb zu unterhalten.

Sportliche Ziele der Nachwuchsabteilung

Oberstes sportliches Ziel der Nachwuchsabteilung ist eine fachlich kompetente und leistungsbezogene Ausbildung von jungen Fussballern. Beim Uebergang in die Aktivabteilung sollen möglichst viele Spieler, aufgrund der jahrelangen, positiven Erfahrungen im Verein, sich entscheiden auch weiterhin für den FC Brugg zu spielen. Dabei sollen möglichst viele Spieler den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen. Die zweite Mannschaft im Aktivfussball soll das Sprungbrett für talentierte und leistungswillige Junioren für das Fanionteam werden. Für weniger leistungsstarke Fussballer, die das Aktivalter erreichen, bietet der FC Brugg Teams im Freizeitsport (derzeit 5. Liga) an. Damit jeder Junior entsprechend seinen Fähigkeiten und seinem Willen optimal ausgebildet werden kann, bieten wir eine gezielte technische, taktische und konditionell/athletische Förderung an. Die Gewichtung der entsprechenden Schwerpunkte ist für die einzelnen Altersstufen unterschiedlich geregelt. Ausbildungsbereiche

1.Grundlagenbereich

Dieser Bereich beinhaltet die Alterskategorien G, F und E. Die G-Junioren werden als reine Trainingsruppe geführt, die Junioren F nehmen wettkampfmässig an Turnieren teil und die Junioren E sind mit allen Teams in die Meisterschaft integriert.

2.Aufbaubereich (Préformation)

Dieser Bereich beinhaltet die Alterskategorien D und C. In beiden Alterskategorien wird mit allen Teams am Meisterschaftsbetrieb teilgenommen. Mit dem stärksten Team jeder Kategorie sollte in der höchstmöglichen Liga gespielt werden können. (Dies ist z.Z. in den Junioren D, die 1. Stärkeklasse, in den Junioren C, die CCJL).

3.Uebergabebereich (Formation)

Dieser Bereich beinhaltet die Alterskategorien B und A. In beiden Alterskategorien wird mit allen Teams am Meisterschaftsbetrieb teilgenommen. Mit dem stärksten Team der Kategorie B sollte in der höchstmöglichen Liga, der CCJL gespielt werden können. Aufgrund der frühzeitigen Ueberführung der leistungsstärksten Junioren in den Aktivbereich, setzen wir uns als Ziel in der Kategorie A zumindest in der 1. Stärkeklasse spielen zu können.

Aubildungsphilisophie

Die Ausbildungsphilosophie des FC Brugg beruht auf 3 Säulen. Wobei sich Säule 1 auf die Ausbildung und die Leistungsverbesserung bezieht, Säule 2 auf Fairness und den Respekt gegenüber allen im Fussballsport involvierten Personen und Säule 3, dem Erlernen und Leben einer Siegermentalität. Die detaillierten Angaben zu diesen 3 Säulen sind in unserem Nachwuchsförderungskonzept "Fussball am Wasserschloss" festgehalten.

                       

Mit sportlichen Grüssen

Urs Walter, Leiter Nachwuchsabteilung FC Brugg                            Christoph Rohr, Sportchef FC Brugg


Brugg, im Februar 2015

Wichtiger Sieg im Spitzenspiel

Artikel bewerten
(1 Stimme)
(Matchbericht von Christoph Rohr) Nach einem guten bis sehr guten Start mit Siegen gegen den FC Döttingen (1:4), den FC Wettingen 2(8:1), den FC Villmergen (0:6) und einem Unentschieden gegen den FC Neuenhof (2:2) gastierte unser Fanionteam am Sonntagnachmittag beim verlustpunktlosen Spitzenreiter aus Fislisbach. Der 2. Liga-Absteiger aus Fislisbach holte…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Unser ehemaliger Präsident und SVP-Einwohnerrat Miro Barp hat seine Motion bzgl. Kunstrasenplatz im Stadion Au zugunsten eines überparteilichen Vorstosses zurückgezogen. In der neuen Motion, welche zusätzlich von SP und FDP unterzeichnet wurde, geht es um die Förderung der Bewegungs- und Sportmöglichkeiten der Brugger Bevölkerung, im speziellen der Kinder und Jugendlichen.…
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Für das diesjährige Juniorenlager in Celerina (GR) hat es noch freie Plätze. Bitte meldet Euch noch schnellstmöglich mittels den verteilten Flyern oder unter https://www.trainingslager-celerina.ch/ an. Hier findet Ihr auch alle weiteren Infos.  
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
(von Christoph Rohr)Nach einer Vorbereitung mit durchwegs positiven Resultaten startete die 1. Mannschaft am vergangenen Wochenende gegen den FC Neuenhof in die Meisterschaftssaison 2018/19. Die Vorzeichen standen vor dem Spiel leider nicht optimal musste doch das Trainerduo Ivo Keller und Didi Prause auf einige Spieler verzichten. Mit Tobias Brändli, Rico…
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Nach der Geschäftsaufgabe von Michi Walser anfangs Jahr ist der FC Brugg auf der Suche nach einem neuen Vereinsausrüster fündig geworden. Wir konnten mit Albani-Sport Lenzburg einen attraktiven Ausrüstervertrag abschliessen, der ab der neuen Saison Gültigkeit hat. Interessant für alle Vereinsmitglieder ist die neue Vereinskollektion, die direkt bei Albani Sport…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der FC Brugg empfing mit einer Delegation von C- und D-Junioren die Einwohnrerräte vor deren Sitzung von gestern Abend in einem Spalier. Als letzte Geschäfte standen die beiden Motionen von Miro Barp bzgl. Erstellung eines Kunstrasenplatzes im Stadion Au und Erneuerung des Eingangsbereiches in der Sportanlage auf der Traktandenliste. Da die vorherigen…
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Für unser Ca- und Ba-Team, die z.Z. in der Coca-Cola-Junior-League spielen, suchen wir auf die neue Saison noch motivierte Spieler. Interessenten melden sich direkt beim Leiter der Nachwuchsabteilung Urs Walter, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , 079 403 63 32.
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Nach einer souveränen Finalqualifikation gegen den FC Wettingen bekamen es die A-Junioren im Aargauer-Cupfinal gegen den FC Muri zu tun. Nach einigen Minuten des Abtastens kamen das Brugger-Team immer besser in Fahrt und konnte nach 10 Minuten 1:0 in Führung gehen. Das Spiel verlief äusserst ausgeglichen und Brugg brachte die…
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Geschätzte Fussballfreunde Ab jetzt könnt Ihr Euch unter folgendem Link online für das diesjährige Städtliturnier vom 1.6.2018 im Stadion Au anmelden. http://turnier.fcbrugg.ch Der FC Brugg freut sich jetzt schon Euch zahlreich begrüssen zu dürfen.  
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Mit einem souveränen 4:1-Sieg gegen den FC Wettingen qualifizieren sich unsere A-Junioren für den Final vom Auffahrtsdonnerstag, 10.5.2018 in Frick.Der Cupfinal-Gegner wird dann der FC Muri sein.Das Team hofft auf eine grosse Unterstützung seitens FC Brugg-Fans zu diesem absoluten Saisonhighlight.  
Seite 1 von 2

Silber Sponsor

Bronze Sponsoren

Matchcenter - 1. Mannschaft

Sponsoren

Tabelle - 3. Liga

Facebook

Matchcenter

Login

Anmelden für den internen Bereich



Go to top