Hauptsponsoren

Gold Sponsor

HomeUrs Walter

Urs Walter

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Urs Walter

Der FC Brugg darf per sofort auf die Kooperation mit der Orthopädie Wasserschloss (Lokalität im Medizinischen Zentrum in Brugg) bei Verletzungen des Bewegungsapparates zählen.

Spielerinnen und Spieler, die sich im Trainings- oder Spielbetriebes eine entsprechende Verletzung zuziehen, können sich gleichentags oder am Folgetag in der Praxis melden. Es wird dadurch sichergestellt, dass die betroffene Person entsprechend der Dringlichkeit einen Termin beim Facharzt erhält.

Wir werden in Kürze allen Spielern/Eltern einen Informationsflyer zukommen lassen, so dass sie über das genaue Vorgehen bei einer diesbezüglichen Verletzung Bescheid wissen.

Sehr geehrte Fussballfreundinnen, sehr geehrter Fussballfreunde

Wir freuen uns, Sie auch dieses Jahr wieder zu unserem traditionellen Städtliturnier in die schöne Anlage des Stadions Au in Brugg einladen zu dürfen.

Teilnahmebedingungen:

• Es sind max. 2 Aktive pro Team zugelassen (Spieler ab Jahrgang 1989 – 2003, die in einem Verein Fussball spielen gelten als Aktive. Spieler ab Jahrgang 1989 die in einem Fussballclub während der Rückrunde der Saison 17/18 gespielt haben gelten auch als Aktive. Senioren/Veteranen/Oldies gelten nicht als Aktive). Bitte unbedingt diese Regel einhalten!

• Eine Mannschaft besteht aus 6 Spielern, wobei höchstens 9 Spieler pro Mannschaft gemeldet werden können.

Das Turnier findet am Freitagabend ab 18.00 Uhr und geht nach der Preisverleihung um ca. 22.00 Uhr mit DJ & Barbetrieb weiter bis um 02.00 Uhr.
Der Turniereinsatz beträgt CHF 90.- und muss vor Turnierbeginn einbezahlt werden. Kontoangaben entnehmen sie dem Anmeldetalon. Die ersten acht sind preisberechtigt.

Anmeldeschluss ist der 12.Mai 2019 (Poststempel oder E-Mail Eingang).

Die Anmeldung ist zu senden an:

Reto Bingisser
Dorfstrasse 23
5200 Brugg

079 176 22 99
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für die kommende Saison 2019/2010 suchen wir ab August noch zusätzliche Trainer für unseren Kinderfussballbereich.
Wer gerne mit Kindern im Alter von 5 - 10 Jahren arbeitet und Freude am Fussballsport hat, meldet sich bitte bei unserem
Kinderfussballbereichsleiter Marco Rüegg unter 079 552 77 12 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Am Donnerstag 17.1.2019 fand wiederum in sehr würdigem Rahmen im Salzhaus die Ehrung der Brugger Sportler statt. Die Stadträte Willi Daepp und Jürg Bauer führten in humorvoller Weise durch den gelungen Abend. Nebst vielen Höchsteistungen aus den Kampfsportarten Judo und Karate wurden auch unsere beiden Teams Ca und Aa geehrt. Diese beiden Mannschaften hatten ja im vergangenen Herbst den Wiederaufstieg in die CocaCola-Junior-League geschafft.

Link zum Bericht der Aargauer Zeitung: https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/brugg/in-brugg-stehen-die-besten-sportlerinnen-und-sportler-im-scheinwerferlicht-133977672#

 

Die diesjährige GV findet in der Aula BWZ Brugg (Annerstrasse 12, hinter Otto’s) statt.
Wir laden dich/Sie herzlich zur GV ein– mit den folgenden Traktanden:
1.           Begrüssung, Appell, Totenehrung
2.           Wahl der Stimmenzähler
3.           Protokoll der 103. ordentlichen Generalversammlung vom 23.02.2018

Das Protokoll kann im Mitgliederbereich der Homepage gelesen werden.
4.           Mutationen, Ein- und Austritte

5.           Jahresberichte
              Die Jahresberichte werden bis Ende Januar auf der Homepage aufgeschaltet.
6.           Jahresrechnung und Revisorenbericht
              Die Jahresrechnung wird an der GV vorgelegt.
7.           Wahlen
              a) Tagesspräsident
              b) Vereinspräsident
              c) Vorstand
              d) Rechnungsrevisoren
8.           Festsetzung der Jahresbeiträge Saison 2019/2020
9.           Budget 2019
10.         Vorstellung Albani Sport und Vereinskollektion

11.         Verlosung Anteilsscheine-Rückerstattung Clubhaus

12          Ehrungen
13.         Verschiedenes

Anträge von Mitgliedern an die Generalversammlung sind bis 10 Tage vor der GV schriftlich an den
Vorstand zu richten.

Einen hervorragenden Auftritt absolvierten unsere A-Junioren am Hallenturnier in Schöftland. Das Team brillierte durch schnellen Kombinationsfussball und solider Defensivleistung. Mit 6 Siegen aus 6 Spielen und einem Torverhältnis von 24:3 konnte das Turnier zum zweiten Mal in Folge souverän gewonnen werden.

2 tolle Erfolge durfte die Nachwuchsabteilung des FC Brugg an diesem Wochenende feiern. Am Samstag schafften die Ca-Junioren hauchdünn wegen eines Strafpunktes weniger als der FC Birr die Rückkehr in die Coca-Cola-Junior-League.
Nach einem spannden Spiel und einem späten Ausgleichstor reichte das 1:1 gegen das Team Aargau Mitte zum Wiederaufstieg. Am Sonntag konnten auch die Aa-Junioren mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg in Rothrist den direkten Wiederaufstieg feiern. Somit wird der FC Brugg im Frühling 2019 wiederum in allen 3 Alterskategorien des Junioren-11er-Fussballs in der höchstmöglichen Liga vertreten sein.

 

Ohje! Bereits gehört das Junioren-Trainingslager 2018 der Geschichte an.Es ist an der Zeit Danke zu sagen an alle teilnehmenden Juniorinnen und Junioren die sich die Woche für die tollste Nebensache der Welt engagiert haben. Danke aber auch den Trainern, der Küchencrew und dem OK für die vielen Stunden Vorarbeit und die tadellose Durchführung des Junioren- Trainingslager 2018.

 

Wir wünschen allen gute Erholung und freuen uns bereits auf das kommende Junioren- Trainingslager 2019 in Celerina.

Berichte, Fotos und Videos finden sich auf der Website www.trainingslager-celerina.ch oder dem Facebook-Account www.facebook.com/fcbrugg

 

Tschüss zäme und bis bald.

HOPP FC BRUGG
(Beni Rey)

(Matchbericht von Christoph Rohr)

Nach einem guten bis sehr guten Start mit Siegen gegen den FC Döttingen (1:4), den FC Wettingen 2(8:1), den FC Villmergen (0:6) und einem Unentschieden gegen den FC Neuenhof (2:2) gastierte unser Fanionteam am Sonntagnachmittag beim verlustpunktlosen Spitzenreiter aus Fislisbach. Der 2. Liga-Absteiger aus Fislisbach holte aus den ersten vier Spielen das Punktemaximum und das notabene ohne einen Gegentreffer.

Der FC Fislisbach, welcher im Jahre 1958 gegründet wurde, feierte an diesem Wochenende sein 60-jähriges Bestehen. An dieser Stelle herzliche Gratulation zum Jubiläum.

Punkt 16.00 Uhr pfiff Schiedsrichter Sascha Amhof (ehemaliger Spitzenschiedsrichter mit internationaler Erfahrung) das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der 3. Liga Gruppe 2 an. Zu Beginn starteten beide Mannschaften nervös in die Partie und es kam nur zu wenig gelungenen Aktionen. Das Heimteam aus Fislisbach hatte mehr Ballbesitz und kontrollierte die Partie so gekonnt. Die Vorstösse über die beiden schnellen Aussenbahnspieler waren sehenswert. Nur fehlte mal für mal der Abnehmer in der Mitte. Nach rund 20 Spielminuten dann das erste Tor dieser Partie. Sven Schönenberger versuchte sein Glück aus rund 20 Metern, der Schuss wäre eine sichere Beute für Torwart Nussbaumer geworden, wäre da nicht der unglückliche Ablenker von Innenverteidiger Asanin dazwischen gekommen. Mit der Führung im Rücken wurde nun auch Brugg mutiger und begann am Spiel teilzunehmen. Das Spiel gestaltete sich fortan offen. In der 36. Spielminute kam Sven Schönenberger ein zweites Mal aus der zweiten Reihe zum Abschluss, diesmal stand kein Verteidiger im Weg, sondern der Torwart sich selbst. Torwart Nussbaumer konnte diesen Ball nur ungenügend abwehren, so dass Paulo Arias im Nachsetzen das 0:2 markierte. Der FC Fislisbach war nun gefordert und kam vor der Pause noch zu einer guten Ausgleichschance durch Sandmeier. Sein Heber jedoch konnte Bruggs Torwart Süess gerade noch parieren. Hier brauchte Süess jeden Zentimeter seiner geschätzten 1.96.

So pfiff der souveräne Schiedsrichter Amhof beim Stand von 0:2 die erste Halbzeit ab.

Im zweiten Umgang war nun das Heimteam gefordert, wenn sie die erste Niederlage in dieser noch jungen Saison abwenden wollten. Und das Heimteam kam. Auch in der zweiten Halbzeit war Fislisbach mehrheitlich im Ballbesitz und suchte den direkten Weg zum Tor. Die Brugger ihrerseits waren zu viel Laufarbeit gezwungen und verschoben taktisch klug, so dass Fislisbach nur zu wenigen gefährlichen Abschlüssen kam. In der 69. Minute fiel dann aber doch der 1:2 Anschlusstreffer. Ein sehr gut getretener Freistoss fand den Kopf von FCF Stürmer Widmer, welcher gekonnt das Tor erzielte. In der Folge wog das Spiel hin und her und auch unser Fanionteam kam noch zu einigen vorzeigbaren Angriffen. Die grösste Chance in der Schlussphase hatte allerdings wiederum das Heimteam. Brugg-Goalie Süess konnte einen Flankenball nicht festhalten, so dass der FC Fislisbach fast davon profitieren konnte. Doch Bruggs Mittelfeldmotor Hunkeler konnte im letzten Moment schlimmeres verhindern.

So endete die Partie mit dem Schlussresultat von 1:2. Damit übernimmt unser Fanionteam nach fünf gespielten Runden die Tabellenspitze. Unser Fanionteam konnte ein Spiel auf Messers Schneide zu seinen Gunsten entscheiden und es zeigte sich, dass Ballbesitz alleine noch keinen Erfolg bringt.

Das nächste Meisterschaftsspiel unserer ersten Mannschaft gegen den drittplatzierten FC Baden II findet am Freitag den 14. September 2018 um 20.15 Uhr im Stadion Esp statt.

Telegramm:

FC Fislisbach – FC Brugg 1:2 (0:2)

Tore:

0:1; 20. Minute; Eigentor Ivan Asanin

0:2; 36. Minute, Paulo Arias

1:2; 69. Minute; Pascal Widmer

Aufstellungen :

Brugg: Süss, Zürcher, Schuler, Brändli, Bichsel, Barbeiro, Hunkeler, Schönenberger, Arias, Hoxha , Savinelli

Fislisbach: Nussbaumer, Furrer, Asanin, M. Schneider, Peterhans, Fischer, Bär, Umbricht, Sandmeier, Widmer, Allmann

Auswechselspieler:

Brugg: Fischer, Wittwer, Näf, Kücük

Fislisbach: Hirschi, Milenkovic, Dubach, Wyss, Meier, Profeta

Verwarnungen:

Brugg: 58. Kücük, 68. Bichsel

Fislisbach: 48. Peterhans

Bemerkungen:

Brugg: Hottinger, Kistler (beide Ferien), Ivanauskas, Hopfgartner, Maag (alle verletzt), Büttikofer (Militär), Rohr (Aufbautraining)

Fislisbach: Burger, T. Schneider (beide verletzt), Frei (Überzählig)

Unser ehemaliger Präsident und SVP-Einwohnerrat Miro Barp hat seine Motion bzgl. Kunstrasenplatz im Stadion Au zugunsten eines überparteilichen Vorstosses zurückgezogen. In der neuen Motion, welche zusätzlich von SP und FDP unterzeichnet wurde, geht es um die Förderung der Bewegungs- und Sportmöglichkeiten der Brugger Bevölkerung, im speziellen der Kinder und Jugendlichen. Dabei soll der Stadtradt aufgefordert werden, unter anderem weitere Bewegungs- und Sportplätze im Schachen zu prüfen. - Ohne Diskussion wurde die zweite Motion von Miro Barp bzgl. Neugestaltung des Eingangsbereiches im Stadion Au entgegengenommen.

Seite 1 von 4

Silber Sponsor

Bronze Sponsoren

Matchcenter - 1. Mannschaft

Sponsoren

Tabelle - 3. Liga

Facebook

Matchcenter

Login

Anmelden für den internen Bereich



Go to top