Hauptsonsoren

Offizielle Partner

Home1. MannschaftIvo Keller auch in der Rückrunde Trainer unseres Fanionteams

Ivo Keller auch in der Rückrunde Trainer unseres Fanionteams

Ivo Keller Ivo Keller FC Brugg

Mit Ivo Keller kehrt kein Unbekannter auf die Trainerbank beim FC Brugg zurück. Nach einer bis Auszeit vom Fussball verstärkte uns Ivo bereits im Sommer 2016 als Teamchef/Sportchef der 1. Mannschaft des FC Brugg. Im Sommer nach dem Rücktritt von Roland Leiss als Trainer unseres Fanionteam amtete Ivo dann als Trainer ad Interim für die letzten vier Spiele bis zur Winterpause.

Nach einer neuerlichen Evaluation der sportlichen Verantwortlichen des FC Brugg hat man sich entschieden mit Ivo auch die Rückrunde der Saison 2016/17 zu bestreiten. Mit Ivo gewinnt der FC Brugg einen Trainer der die vorgegebene Vereinsphilosophie mit jungen, eigenen und talentierten Nachwuchskräften zu arbeiten versteht und lebt.

Auch in der Wintervorbereitung werden wiederum junge eigene Spieler die Möglichkeit haben sich für den Kader der ersten Mannschaft zu empfehlen.

Wir heissen Ivo als Trainer herzlich Willkommen und wünschen ihm viel Erfolg in der bevorstehenden Rückrunde.

3. Fragen an den neuen Trainer

1. Ivo, du hast dich dazu entschieden nach einer Auszeit und einem halben Jahr als Teamchef wieder auf der Trainerbank Platz zunehmen. Wie kommt es?

Nach dem Rücktritt von Trainer Roli Leiss war eine schnelle Lösung gefordert. Der Verein ist mit dem Vorschlag die restlichen drei Wochen zu übernehmen an mich heran getreten. Weil mir der FC Brugg sehr am Herzen liegt ist mir die Antwort einfach gefallen. In den verbleibenden Wochen hatte ich Spass an der Aufgabe und habe dann bis Ende Saison zugesagt.

2. Der FC Brugg befindet sich in einer laufenden Umstrukturierungsphase in welchem man vermehrt auf den eigenen Nachwuchs setzen will. Was sind deine persönlichen Ziele für die kommende Zeit? Hat der FC Brugg genug vielversprechende Talente um dieses Vorhaben umzusetzen?

Das Ziel ist unsere Talente in der ersten Mannschaft zu integrieren und auch zu Stammspielern zu formen. Das Potential ist beim FC Brugg nachweislich vorhanden. Allerdings braucht es Zeit und wir dürfen die Ziele auch nicht zu hoch ansetzen. Dies würde die jungen Spieler nur überfordern.

3. In dieser Winterpause verlassen mit Gezim Zeqiraj, Artan Xhemajli und Sead Hetemi gleich drei wichtige Spieler das Stadion Au in verschiedene Richtungen. Wie werden diese Abgänge kompensiert und ist mit Verpflichtungen zu rechnen?

Klar reissen die Abgänge dieser Spieler grosse Lücken in unser Kader und es wird nicht einfach sein Ersatz zu finden. Wir sind daran die Abgänge zu kompensieren. Neue Spieler müssen aber auch menschlich zu uns passen und dürfen das Mannschaftsgefüge nicht stören. Deshalb werden wir keine Schnellschüsse machen. Schön wäre es auch Spieler mit Brugger Vergangenheit oder mit einem Bezug zu Brugg für uns zu gewinnen.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Matchcenter - 1. Mannschaft

Nächste Events

Freitag, 2. Juni, 18:00
36. Städtliturnier

Facebook

Tabelle - 2. Liga

Matchcenter

Login

Anmelden für den internen Bereich



Go to top